Clan Treffen - Teamevent Riedsee 2020

  • >>> ZUM TICKET SHOP <<<


    Zum 5. Mal in Folge startet vom 15.07 - 19.07.2020 das hart gefeierte CyWa Teamevent.

    2016 kamen 32 Member aus ganz Deutschland und der Schweiz zum ersten Mal außerhalb der eigenen vier Wände zusammen. Von Freitag - Sonntag wurde gefeiert und gebadet.

    Schon damals war es für viele ein sehr intensives Erlebnis und unvergessliche Momente.


    Wir trotzen Corona, für jeden ist diese Zeit eine ganz besondere, sie verlangt im wesentlichen unsere CyWaianischen Grunsätze von uns ab, Gemeinsam sind Wir stark!

    Sei es im Supermarkt, in den Öffentlichen oder sonstwo. Jeder sollte auf seinen Nebenmann/Frau achten und tolerant gegenüber jedem anderen sein.



    2017 waren wir entspannte 25 Leute, och anders wie im Jahr zuvor nun auf einem kleineren Teil der großen Festivalwiese.

    Auch hier von Freitag - Sonntag.


    2018 campierten wir mit 43 Membern von Mittwoch - Sonntag auf der großen Festivalwiese, jedoch mit abgesteckten Bereichen.


    2019 legten wir dann noch einmal eine Schippe drauf!

    41 Member, 5 Tage und die komplette große Festivalwiese nur für uns, über 1000m² verfügte unser Domizil.

    Ein Festzelt, kalte Getränke aus dem Kühlanhänger und Verpflegung vom Grill oder aus der Pfanne :D

    Und das Aftermovie wurde von 9 Minuten auf 35 Minuten expandiert.





    2016

    Wir sind wieder da! - CyWa Teamevent Riedsee 2016



    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    2017

    Teamevent 2017 - Wir sind wieder da!



    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    2018

    Teamevent 2018 - Alles hat ein Ende....



    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    2019

    Teamevent 2019 - Einmal hin und wieder zurück


  • Gute Neuigkeiten zum (für die meisten) langen WochenendeDie News sind sooooo heiß, das sie noch glühen und unbedingt verkündet gehören!

    Unser diesjähriges Teamevent am Riedsee wird ohne Teilnehmer Cap & sonstigen Beschränkungen stattfinden.

    Der Badesee ist geöffnet

    Für Corona bedingte Abstandsregelungen & Co. kümmert sich das Staff Team des Riedsee und die CyWa Event Leitung
    Also ran an die Bestellungen!

  • Event Tagebuch eines Pfirsich


    Mittwoch

    Zwei Tage nach unserem 5.Teamevent am Riedsee kann man schon einmal einen Post verfassen. Dieses Jahr war es etwas ganz anderes, Das Wetter, Die Umstände und auch die Menschen.

    Am Mittwoch war der Anreisetag der größten Zahl an Member des Clans. Der Aufbau der Zelte funktionierte wie gewohnt Hand in Hand und in einer äußersten Routine. Der Getränkelieferant war zur Überraschung aller nahezu Pünktlich, der Kühlanhänger hat auf Anhieb funktioniert und wie gewohnt wurde das 6x12m große Festzelt vom Lieferanten abermals nicht aufgebaut, obwohl auf der Auftragsbestätigung ganz klar steht: "inklusive Auf- und Abbau, Hierfür benötigen wir 4 Hilfskräfte". Unsere Member, federführend der Adrian, der das Festzelt erst einmal anhand einer inneren Explosionszeichnung auf dem Rasen verteilte, baute das Zelt mit klaren Ansagen an die "Gefolgschaft" auf. Keine 30 Minuten später stand die Burg in vollem Glanze, mit allen Andenken das es vom vorherigen Jahr mitnehmen durfte. Zu diesem Zeitpunkt befand sich nur das Evidia Tem vor Ort mit einzelnen Nicht-Evidiaianern. Ich selbst kam um exakt 12 Uhr an, obwohl eigentlich 11 Uhr ausgemacht war. So ist das dann noch wenn man vergessen hat das das Auto mit Diesel und nicht mit Liebe und Luft oder Gummibärchen fährt. Tom kam extra einen Tag vorher angereist und hat bei der Julia geschlafen, nur um mir beim einladen des Autos behilflich zu sein. In dem Zuge lernte er auch meine Mutter kennen und ein Deutsch das er nicht verstand.......Meine Mama ist noch immer Feuer und Flamme für unserne Clan und unsere Events, sie erzählt einfach jedem was wir tun und wieso wir das tun, manchmal echt ein wenig peinlich, so wie: Nachbar vom Balkon oben:"zieht ihr aus?". Sie:" Nein die fahren mit ihrem Gamingmulticlan zum Zelten" (Ihre Aussage in meinem Kopf in überspitzer hoher Stimme), Nachbar: "Aha". Hätte auch einfach ein "Nein" gereicht.


    Donnerstag

    Ich weiß nicht mehr ob es Donnerstag oder Freitag früh war, an dem ich schmerzlich feststellen musste, das Alkohol etwas böses ist. Nehmen wir mal an das es Donnerstag war, dann passt es zum Eintrag. Die ersten Nicht Sonnenstrahlen erreichen unsere Festivalwiese, den es regnete immer wieder einmal und es war sau kalt, zumindest fühlte ich es so als ich morgens um 4 Uhr aus dem Zelt fiel um auf Toilette zu gehen und mir im Sitzen einen Eroberungskampf mit den örtlichen Stechmücken gab, wer gewonnen hat ist doch wohl klar, Die!

    Viel vom See sah man an diesem Tag nicht, da es einfach kalt und nass war. So saßen wir im Camp und hatten unseren Spaß, ich in Form von Talcid, Rispan & Ibuprofen.

    Totzdem gab es einen Geburtstag zu feiern an diesem Tag. Bin mit Julia in den Real (Werbung da Markenerkennung) zum einkaufen gefahren. Dieses Mal gab es keine Minion oder Benjamin Blümchen Torte, sondern eine was auch immer Torte. Noch schnell Kerzen und anderes Geburtstagsgelumps eingepackt und wieder zurück. Dann hab ich dem Lukas sein Platz ganz unauffällig dekoriert, mit Blinki Ballons und Luftschlangen. Als es langsam dunkler wurde sind wir mit brennenden Kerzen und Happy Birthday powered by Spotify an Lukas herrangetreten und haben mit ihm seinen Kuchen gegessen.


    Freitag

    Abermals kamen Member, sowie Freunde an, somit wurden wir an diesem Tag an der Zahl 29 Teilnehmer vollständig. Man muss sich das einmal vor Augen halten, das wir jedes Jahr so viele Friends dazu begeistern können ein Vermögen zu zahlen um an unserem Event teilnehmen zu können. Ich finde das fantastisch und bisher war jeder Friend so eine Bereicherung für unsere Gruppe. Die legendärsten Freunde an dieser Stelle sind vermutlich Nils & Manuel, Friends von Lukas. Kommen jedes Jahr am Donnerstag, trinken ihr Franzosen Bier und rauchen Wasserpfeife, gehen zum pissen obs Tag oder Nacht ist hinten in den Wald, ich frage mich ob sie wissen das es Sanitäre Anlagen im inneren des Riedsee gibt (Nachdenk Smiley).

    An diesem Tag war das Wetter zum ersten Mal "Seetauglich", so stand ich am Strand mit dem Blick zu Lea die Knietief in diesem Stand. Eine Lautsprecherdurchsage vom Riedsee kam gerade: Sehr geehrte Badegäste, bla bla bla, die Wassertemperatur beträgt heute +23°C bla bla bla", laut Lea´s Gesichtsausdruck waren es eher -23°C, aber was solls, nur die Harten kommen in den Garten, also bin ich da rein, weinend, mit Schnappatmung, aber ich bin rein. War dann trotzdem irgendwie ganz schön kuhl, musste nach drei Tagen mal Wasser an meinen Körper lassen, während unsere Gruppe im Wasser mit Ball und Membern spielte.

    Freitag Abend oder Samstag, keine Ahnung, machten wir eine Vorstellungsrunde die super locker und lustig war. An der Stelle sei gesagt das ich Eddy´s "Sammlung" um eine überbieten kann!

    Das Quiz von Lea & Nico veranstaltet war eine deutliche Besserung zum letzen Jahr. Die Fragen waren knifflig und herrausfordernd. Wir wurden in 5x Random 4er Teams aufgeteilt und mussten insgesamt 4 Seiten Papier an Fragen beantworten. Zum Schluss gab es für die ersten drei Plätze Preise.


    Samstag

    Dieser Tag war mit nicht vielen aber größeren Veranstaltungen gespickt. Ich war zuvor zum Platzwart unterwegs um die Abrechnung zu erledigen, an diesem Punkt wurde mir klar, das alles hier morgen schon wieder vorbei ist. So zurück am Platz wurde eine sehr gelungene Wasserbomben Schlacht ausgetragen, verletzte gab es meines Wissens nicht. Der Eventplan wurde von uns vor ort ein wenig umgestellt, da Tom die geniale Idee hatte die Gruppenfotos nicht wie gewohnt auf dem Platz zu machen, sondern am Badesee. Also planten wir es so um, das erst Essen auf dem Plan stand, dann Flunky Ball und zuletzt die Gruppenfotos, wir errechneten uns eine hohe Promille Anzahl einiger Leute und die damit spontane Art Fotos zu machen, um uns die Member vielleicht ein Stück weit dafür Gefügig zu machen (AugenInVerschiedeneRichtungenSchauSmiley).

    Zum Samstag Abend stand Chilli Con Carne von unserem Meisterkoch Bernd auf dem Plan. Parallel dazu liefen die Flunky ball Spiele, für den ein oder anderen Spieler nicht ganz so Vorteilhaft, Beckers Bier lieterweiße, zwischendurch immer wieder mal ne Schüssel Chilli und schöne beim Rennen alles schütteln........ Pascal, Nadine & Kathy hatten das Turnier zwischen den Zeilen für sich entschieden, wobei zum Schluss nur noch Pascal am Rennen war, weil seine Teammates nicht mehr Herr ihrer Füße waren oder die Kontrolle ihrer Arme verloren.

    Danach pilgerten wir fast in geschlossener Formation, an der Toilette vorbei an der wir viele Kameraden verloren, bis hin zum Volleyballfeld zum See.

    Natürlich war die Gruppierung zum Briefing mehr als Schwierig, Schreien, Pfeifen, Namen tanzen, es half nichts. Doch irgendwann konnte ich vier verschiedene Einstellungen den Leuten erklären die aufgenommen werden sollen.

    So stellten wir uns zur ersten auf, zur zweiten und danach war alles wieder vergessen. Wie die Hühner musste man die Leute einfangen und zur Sandbank leiten. Dort angekommen, stellten wir uns mit samt dem Banner in der Hand auf, ich tippte Pascal und Adrian an, das sie auf mein Zeichen die Leute rechts von ihnen umwerfen sollen. Das Zeichen war dann schlussendlich ein beherzter Schubs in die Menge, so brach das totale Chaos aus und Nadine, sowie Guila konnten mega coole Fotos aufnehmen. Vorher noch kamen die traditionellen Schlachtrufe die via Fö´s GoPro aufgenommen wurden. Später zurück am Lagerfeuer, das es nebenbei jeden Abend gab. Fast schon hingebungsvoll von Felix & Lars, jeden Tag breiter & größer, immer im Anschlag, 50 Meter entfernt stand der abgelaufene Feuerlöscher. Felix war gerade in seinem "Alles-verbrennen" Modus als er den selbstgebauten Dart Ständer ins Feuer stellte, keine 3 Sekunden später stand auf einmal so ein winzig kleines Geschöpf neben uns, SECURITY stand auf seinem Rücken, versteh ich nicht, hat der Bäcker um die Ecke auf BÄCKER auf dem Rücken stehn?

    Dieser meinte die Flammen und der Funkenflug sei zu hoch, naja unrecht hatte er nicht, das war das größte und geilste kleine Lagerfeuer das ich jemals sah. Es regnete ungelogen Ascheflocken, so groß wie 5 cent Stücker.

    Die Flammen waren so heiß, das zwei Hobbits vorbei kamen und einen Ring da rein werfen wollten.


    Sonntag

    Tag der Abreise, sowohl im Kopf als auch mit dem Auto/Zug/Flugzeug. Die Abbauarbeiten dauerten in etwa 2 Stunden, langgezogen auf etwa 4. Jeder half beim Abbau der allgemeinen Anlage. Der Kühlwagen war dank ausgeklügeltem System von unserem Evidia Team nahezu leer. Einzig allein blieb ein Päckchen Mehl übrig, wer auch immer ein Pack Mehl auf dem Teamevent braucht.....Eine Packung Grillwürstchen, ein XXL Schnitzel und eine Packung Steak die ich dann mitnahm und leider im Auto vergessen habe, Grüße gehen raus an alle Salmonellen!

    Zum Frühstück gab es Alles was der Kühlanhänger hergab, zubereitet von mir, ich selbst habe nichts gegessen (Lachsmiley)(Zwinkersmiley).

    Einige von unseren Member nahmen das Geschenk des Platzwart vom Riedsee gerne an und blieben noch einige Stunden am See, ich selbst nicht. Ich brauch nach dem zusammenrollen des Banner und dem letzten Schlussstrich damit des Events meine Zeit.


    Auf der Heimfahrt ballern die fünf Tage im Schnelldurchlauf nocheinmal durch mich hindurch. Immer wieder, ganz besondere Ereignisse etwas stärker. Die ersten paar Minuten fühle ich mich unbesiegbar, ein Teil etwas so großem zu sein und das jedes Jahr aufs neue erleben zu dürfen. Einen Multigaming Clan gegründet zu haben ist das eine, einen vollen Teamspeak Server oder belebtes Forum zu haben das andere. Was früher war interessiert heute niemanden mehr. Dann aber in diesen wenigen Minuten ein Gefühl des Stolzes zu erreichen, das all diese Leute aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich angereist kommen, um sich mit anderen Gleichgesinnten, fünf Tage lang zu treffen. Dieses Gefühl ist nahezu unbeschreiblich. Die kommen nicht wegen mir oder dem Riedsee, sie kommen wegen dem Feeling das von uns allen geschaffen wurde. Zumindest dafür verantwortlich zu sein das diese Konstallation an Menschen zusammenkommen und das gleiche Feeling wie ich haben, das gleiche Clantag wie ich tragen, das macht mich stolz.


    Desweiteren leben unsere Member von Jahr zu Jahr immer mehr in ihrerer gegeben Rolle auf. So kann man upgrades bei jedem einzelnen feststellen.

    Umso einmaliger und intensiver wird das Erlebnis für jeden von uns.


    Schlussendlich möchte ich mich bei jedem Teilnehmer bedanken, bei unserem Evidia Team & allen Freunden.

    Bei allen Supportern und bei CyWa.


    Ein kleiner Zusatz bezüglich Corona:

    Unsere Hygieneregeln wurden stetts von allen Membern zu unserer Überraschung eingehalten, so trug jeder Koch und Kühlwagengänger einen Mundschutz. Ebenfalls desinfizierten sich unsere Member die Hände und trugen Mundschutz bei der Essensausgabe. Auf einigen Fotos haben wir bewusst auf Mund- und Nasenbedeckungen verzichtet, da unsere Member nach 4 Tagen zusammensein als "familäre Gruppe" anzusehen war.

  • Feedback zu deinem Text:

    - wer hat Flunkyball rasiert? Sicher, dass es Pascal, Nadine und Kathy waren? Oder wer flext nun für ein Jahr mit dem Abzeichen im Teamspeak?

    - Giulia wird den Text zwar nie zu sehen bekommen, aber sie schreibt man auf diese Weise, wie ich selbst feststellen musste

    "Wichtiger als jedes Menschenleben ist die Ordnung" - Rossi, Amerian Gangster, 2007