Windows 10 Fall-Creator Update im Release-Ring jetzt

    • Windows 10 Fall-Creator Update im Release-Ring jetzt

      Freut ihr euch auf das kommende große Update? 4
      1.  
        Ja, mal endlich mit richtigen Inhalten (2) 50%
      2.  
        Nein, wird genauso wie die vorherigen Updates (2) 50%
      • Veröffentlichung: 17.10.2017
      Bald verfügbar mit dem Windows 10 Fall Creators Update


      • Windows Inking: Die digitale Eingabe per Stift wird weiter verbessert und erlaubt nun das Bearbeiten von PDF-Dokumenten. Auch in andere Dateien und sogar Videos lassen sich mit dem Stift direkt Hinweise malen oder handschriftlich schreiben. Zudem können digitale Stifte bald einfach über das dazugehörige Tablet geortet werden.
      • 3D-Bearbeitung: Mit Paint 3D und neuen Windows-Funktionen wird das Arbeiten im dreidimensionalen Raum unterstützt. 3D-Objekte können einfach erzeugt und mit unterschiedlichen Oberflächen versehen werden. Wer beispielsweise eine Küchenausstattung mit anderen diskutieren will, kann Tische und Schränke in 3D erstellen. Anschließend lassen sich einfach verschiedene Design-Entwürfe mit unterschiedlichen Holzarten erstellen, die man als Bild oder Video mit anderen online bespricht.
      • OneDrive Files On-Demand: Erlaubt Kunden den Zugriff auf in OneDrivegespeicherte Dateien, so als wenn diese auf der Festplatte abgelegt wären – ohne dabei lokalen Speicherplatz zu belegen. Dabei können Nutzer sehr einfach erkennen, welche Elemente nur online oder welche nur offline geöffnet werden können.
      • Gaming: Der neue Game-Mode soll einen verbesserten Zugriff auf die Prozessorleistung des Rechners erlauben und für ein besseres Spiel-Erlebnis sorgen. Gleichzeitig wird eine Auswahl an Xbox Play Anywhere-Titeln, wie Cuphead, Forza Motorsport 7 oder Super Lucky’s Tale auf dem PC verfügbar.
      • Sicherheit: Für einen besseren Schutz gegen Ransomware oder andere Schadprogramme soll Windows Defender mit intelligenten Hintergrundfunktionen sorgen.
      • Barrierefreiheit: Mit der neuen Funktion „Eye Control“ ist es Anwendern möglich, über die Technologie der Blickregistrierung mit ihren Augen zu tippen oder eine Maus zu bedienen. Damit wird Windows beispielsweise für Menschen mit der Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) besser zugänglich, die unter einer nicht heilbaren degenerativen Erkrankung des motorischen Nervensystems leiden.





      • Windows Mixed Reality: Das Fall Creators Update wird zum ersten Mal Unterstützung für Virtual Reality direkt im Windows-Betriebssystem einbinden. Die dazu passende Hardware kommt allerdings nicht von Microsoft sondern nach Vorgaben in eigenen Modellen von Acer, Asus, Dell, HP und Lenovo angeboten. Für die nötigen VR-Inhalte sollen Kooperationen mit bekannten Software-Plattformen wie Steam sorgen, so dass zu Beginn bereits auf ein reichhaltiges Angebot zugegriffen werden kann.
      • Privatsphären Anpassung: Die Privatsphären Einstellungen werden etwas zurückgeschraubt und sollen genauere Infos geben und neue Optionen anbieten. Windows 10 Fall Creators Update soll die Privatsphäre verbessern
      • Leistungsproblembehebungen bei Gaming: Microsoft will mit den Update die Leistungsprobleme beheben die vermehrt im Gaming Bereich vorkommen und ruft alle User dazu auf in der Feedback-App von Windows 10 die Fehler zu melden. Windows 10 Creators Update - Microsoft bittet um zu Gaming-Problemen



      Falls ihr weitere Infos habt oder es sind neue dazugekommen könnt ihr gerne auf den Thread antworten, ich ergänze das dann hier dazu
    • Er0Xan schrieb:

      DerJurie schrieb:

      Das Update nicht durchfuehren!!! Kann zu schweren Problemen fuehren!!

      Tipp:
      Windows 10: Das neue Update macht große Probleme

      Updates pausieren
      Hab das Update schon drauf und hab keine probleme im gegenteil sogar. Hab das update mit der ESD durchgeführt am 7 oktober und das war auch schon die RTM
      Dann hast du "Glueck". Microsoft raeht selbst intern nicht zum Update.


      *Die Signaturen spiegeln zum Teil nicht den aktuellen Stand wieder und sind somit nicht verbindlich.
    • DerJurie schrieb:

      Er0Xan schrieb:

      DerJurie schrieb:

      Das Update nicht durchfuehren!!! Kann zu schweren Problemen fuehren!!

      Tipp:
      Windows 10: Das neue Update macht große Probleme

      Updates pausieren
      Hab das Update schon drauf und hab keine probleme im gegenteil sogar. Hab das update mit der ESD durchgeführt am 7 oktober und das war auch schon die RTM
      Dann hast du "Glueck". Microsoft raeht selbst intern nicht zum Update.
      Kumpel hat das auch gemacht über die ESD vielleicht muss etwas bestimmtes als vorraussetzung sein damit es passiert

      Windows 10: Blue Screen nach Oktober-Update - Microsoft bringt Bugfix - PC Magazin