Yamaha Yas-306 Soundbar getestet und bewertung

    • Yamaha Yas-306 Soundbar getestet und bewertung

      Yamaha YAS-306

      Ich habe die Yamaha YAS-306 Soundbar zum testen bekommen und war diesbezüglich sehr Aufgeregt.

      Nun war es so weit und der Postbote brachte mir das Paket. Angenommen, ausgepackt und begeistert von der Optik der Geräte. (Dazu gab es noch den Yamaha WX-010 Netzwerklautsprecher). Das Gewicht ist eher Gering für die Größe des Gerätes.

      Als Zubehör gab es neben der Anleitung (in mehreren Sprachen), noch ein Optisches Kabel sowie eine Schablone für die Wandmontage. Und etwas Kleinkram.

      Die Soundbar wurde über ein optisches Kabel angeschlossen, da ein Hdmi Anschluss leider nicht vorhanden war. Der Aufbau ging sehr fix! Zur vollständigen Nutzung noch schnell die benötigte Yamaha MusicCast App installiert und los gings.

      Leider konnte ich meine Geräte nicht mit dem Wlan verbinden. Trotz mehrerer Versuche sowie neu Installationen der App und Router Einstellung Fehlanzeige. Ich habe versucht den Fehler über Google ausfindig zu machen und abzustellen, aber brachte es brachte alles nichts. Dieses Problem beklagen mehrere Nutzer. Ok also beide Geräte über Lan ins Netz eingebunden und siehe da es funktioniert.

      So dann kann der Soundtest beginnen!


      Als erstes erstmal Musik.

      Im Großen und Ganzen war der Sound echt Ok. Die Soundbar allein und mit dem Netzwerklautsprecher noch besser. Allerdings wer gerne Bass lastige Musik so wie ich hört, wird mit dem Gerät nicht wirklich zufrieden sein.

      Die Höhen waren Klasse ohne Frage jedoch sollte man, wenn man sich für dieses Gerät entscheidet sich gleich noch extra einen Subwoofer zulegen. Grade Elektronische Musik geht bei diesem Gerät unter.


      Nun sind TV und Film an der Reihe.

      Normales TV sowie Kinderfilme kommen vom Sound her gut rüber. Leider gibt es hier auch keine deutliche Trennung zwischen Höhen und Tiefen. Wobei ich dies Heutzutage als normal ansehe.

      Alien, Star Wars, Spider Man, Independence Day alles Filme wo es schon wichtig wäre das etwas rüberkommt. Fehlanzeige nix! Der Bass verschwindet im Nirvana und vom Surround auch nichts zu finden. Natürlich kann man Die Yamaha Yas-306 nicht mit 5.1 oder höher vergleichen aber etwas Stimmung hätte ich mir wirklich gewünscht.

      Insgesamt gibt es recht wenige Einstellmöglichkeiten; "Surround" oder "Stereo", "Bass Extension", "Clear Voice" und einen regelbaren Subwoofer, das war's.

      Des Weiteren eine Mittelmäßige Soundbar die für Liebhaber schöner Optik ganz gut daher kommt. Wobei ich auch sagen muss das ich den Preis für die Ausstattung und Leistung auch sehr hoch finde. (349€)



      Pro:

      -LAN, WLAN, Bluetooth

      -Guter TV/Filmklang (Kinderfilme, Romantik und so)

      -Sehr schöne Optik

      -Zubehör



      Contra:

      • Bässe mit kaum Tiefgang
      • Kein Display für genauere Anzeigen der Einstellungen
      • Keine Zeitverzögerung Einstellbar bei mehreren Geräten in Synchronschaltung
      • Keinen Toneditor (Nicht Einstellbar)
      • Subwoofer wird benötigt
      • Surround nicht überzeugend
      • Kein HDMI
      • Wenig Soundeinstellmöglichkeiten
      • Hoher Preis
      :P Frech iss sa aber wieeee :D :'(