Kripo fordern Ende des Cannabis-Verbots für entkriminalisierung, Steueranstieg Co.

    • Kripo fordern Ende des Cannabis-Verbots für entkriminalisierung, Steueranstieg Co.

      Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) hat ein Ende des Cannabis-Verbots gefordert, um Haschisch-Konsumenten zu „entkriminalisieren“.




      „Die Prohibition von Cannabis ist historisch betrachtet willkürlich erfolgt und bis heute weder intelligent noch zielführend. Es gab in der Menschheitsgeschichte noch nie eine Gesellschaft ohne Drogenkonsum, das muss man schlicht akzeptieren. Cannabis, so meine Prognose, wird in Deutschland nicht mehr allzu lange verboten sein.“


      „Durch unser derzeitiges Rechtssystem stigmatisieren wir Menschen und lassen kriminelle Karrieren erst entstehen. Es gibt bessere Möglichkeiten in der Drogenpolitik als größtenteils auf Repression zu setzen.“ Dazu gehöre „zu lernen, mit einem verantwortungsvollen Drogenkonsum umzugehen, Konsumenten und Suchtkranken unter Fürsorgeaspekten zu helfen und einen tatsächlich wirksamen Kinder- und Jugendschutz möglich zu machen“.


      „Aus Sicherheitsgründen darf das Führen eines Kraftfahrzeuges weder im alkoholisierten oder sonstwie berauschten Zustand erfolgen.“ Derzeit gebe es dabei „noch einige rechtliche Unsicherheiten und Gesetzeslücken“, was den Unterschied zwischen Cannabis und Alkohol sowie illegalem Cannabis-Konsum und Konsum auf Rezept betreffe.







      Wichtig ist hierbei noch anzumerken das die Steuereinnahmen erheblich steigen würden, Strafverfolgung etc. entlastet werden, der Schwarzmarkt würde einbrechen.





      Kriminalbeamtenverband BDK fordert ein Ende des Cannabis-Verbots | Welt


      Bund Deutscher Kriminalbeamten: "Das Cannabisverbot ist weder intelligent noch zielführend" | ZEIT ONLINE

    • Wobei es mich noch interessieren würde, wie das Führen eines Kraftfahrzeuges gehandhabt werden soll. Alkohol ist ja nach 8 bis 10 Stunden Schlaf aus dem Blutkreislauf entfernt, Cannabis hingegen braucht bis zu zwei Monaten, um nicht mehr im Urin nachweisbar zu sein. Würde nach jetzigen Konzept bedeuten, rauchst Du dieses Wochenende was, darfst Du erst April wieder mit dem Auto zur Arbeit.
      "Find what you love and let it kill you" - Charles Bukowski
    • Aurellio13 schrieb:

      Wobei es mich noch interessieren würde, wie das Führen eines Kraftfahrzeuges gehandhabt werden soll. Alkohol ist ja nach 8 bis 10 Stunden Schlaf aus dem Blutkreislauf entfernt, Cannabis hingegen braucht bis zu zwei Monaten, um nicht mehr im Urin nachweisbar zu sein. Würde nach jetzigen Konzept bedeuten, rauchst Du dieses Wochenende was, darfst Du erst April wieder mit dem Auto zur Arbeit.
      Aktiver Rausch. du bist ja nicht 2 monate im aktiven rausch verfallen
    • Der Abbau von THC ist im Menschlichen Körper nicht linear. D.h. bei Dauerkonsumenten sagt man, dass man es bis zu 80 tage im Urin und 10 Tage bis im Blut nachweißen kann was soviel heißt wie niemand kann sagen wie viel THC nach 9 tagen noch im Blut ist also dürfte man 10 tage kein Auto fahren bzw. aktiv im Straßenverkehr teilnehmen...
    • Es geht halt hauptsächlich darum dass die Leute davor nicht fahrtauglich sind verhält sich ähnlich wie mit dem Restalkohol das Empfinden ist nicht mehr da aber fahren darf man noch lange nicht. Kleine Abschweifung Alkohol entfaltet erst nach ca 1h seine volle Wirkung danach wird ca 0,1 Promille pro Stunde abgebaut. Während dem Schlaf sogar noch weniger da während dem Schlaf der Stoffwechsel langsamer stattfindet.
    • Der Schwarzmarkt würde nicht einbrechen.
      Die Preise richten sich nach denen in Holland, bzw bezahlst du pro gramm in etwa genauso viel.
      Wenn du das Einkaufst oder größere Mengen nimmst, bekommst du rabatt, bzw bonus.
      Hol dir mal in Holland was, da gibt es sowas nicht....
      Also demnach würde das Zeug beim dealer eher günstiger angeboten werden, bzw bei dauerkonsum würde der Konsument wohl eher auf den alten ticker zugehen, als in einen Coffeeshop...
    • So wie wir schreiben, scherts uns aber nicht, ob es legalisiert wird oder nicht, weil wir alt genug sind, um uns bereits entschieden zu haben.
      Den Status Quo zu dem Thema vergleiche ich gerne mit der Frage: was schmeckt besser - Trauben vom Supermarkt oder geklaute Trauben vom Rebstock?
      Legal hin oder her, wer sich dafür interessiert, kümmern keine Gesetze darüber. Vor allem wegen der schönen Bezeichnung "Eigenbedarf" :D
      "Find what you love and let it kill you" - Charles Bukowski
    • Diese fahruntauglichkeit ist eh das beste an der ganzen Geschichte...
      Ganz ehrlich, einen Tag vorher geraucht und ich fahre genauso wie sonst auch.
      Es ist ja auch so, dass Sorten unterschiedlich wirken, indicas drücken dich in die Couch und machen dich müde...
      Sativas wirken eher aktiver und kreativ...
      Es gibt in der Medizin genügend Gründe das es angewendet wird, bei Schmerzen, Krebs, muskelschwund...
      Wenn die Medien diskutieren, dann wird immer über die Jugendlichen gesprochen und die am meisten Probleme damit hätten, wären sozial Schwache Familien (war gestern bei Stern TV), wenn ich so was höre, dann denke ich mir nur.... Was macht der Alkohol dann in unseren schränken xD
      Ganz ehrlich, egal was der Staat meint, es ist dem Kiffer egal.... Abgesehen davon das selbst Bundestagsabgeordnete sich teilweise sogar meph usw reinhauen.
      In Holland sowie in Deutschland, raucht der Anwalt genauso wie der ein oder andere Handwerker, Bankkaufmann oder Sekretärin es geht durch alle Schichten.
    • Lumpi schrieb:

      In Holland sowie in Deutschland, raucht der Anwalt genauso wie der ein oder andere Handwerker, Bankkaufmann oder Sekretärin es geht durch alle Schichten.
      Nur dass man gesellschaftlich drüber schweigt und somit nur die schlimmen Dinge ans Licht kommen.
      Aber zeigt mir mal jemanden, der an einer Überdosis in einer Seitengasse gestorben ist :D
      "Find what you love and let it kill you" - Charles Bukowski
    • Aurellio13 schrieb:

      Lumpi schrieb:

      In Holland sowie in Deutschland, raucht der Anwalt genauso wie der ein oder andere Handwerker, Bankkaufmann oder Sekretärin es geht durch alle Schichten.
      Nur dass man gesellschaftlich drüber schweigt und somit nur die schlimmen Dinge ans Licht kommen.Aber zeigt mir mal jemanden, der an einer Überdosis in einer Seitengasse gestorben ist :D
      Das ist allein mein Punkt das Alkohol verboten werden sollte oder irgenteine regelung oder sowas. Ein Mensch kann keine Cannabis überdosis bekommen weil der körper auch Cannabis ähnliche stoffe herstellt zur schmerz linderung etc. bei alkohol ist halt alles vorbei dann. Da würde ich ehrlich gesagt Cannabis bei der legalisierung nehmen als alkohol oder weniger alkohol einfach weil mein gedanke sagt es ist um einiges gesünder als alkohol was nach jeder feier mein körper in irgenteiner art und weise komplett ruiniert oder gar mich ins krankenhaus führt. Ein joint und ich weiß lustiger effekt und ich nehme viel weniger schaden mit als der alkohol den ich mir hinter die binde kipppe. Cannabis legalisierung hat nach und vorteile. Aber jeder hat seine meinung wie er das findet, ich finde bei der legalisierung kann man mal im monat an 2 wochenende eine rauchen und fertig und den alkohol mal zurseite schieben man muss ja nicht immer jedes wochenende den körper unter unbekannten substanzen stellen
    • Genau, schließt den thread, bevor man hier noch weiter diskutiert. @Glory_Angel, vielleicht bringst du konstruktive Argumente gegen unsere Meinungen...

      Schließt den thread bevor noch mehr Leute sagen was die selbst teile der Regierung oder Parteien von sich geben #DieGrünen...
      Es hat hier niemand meines Erachtens einen angestiftet mit dem kiffen anzufangen.
      Es wird diskutiert über eine Aussage eines Vorstandes der Kriminalbeamten.... Nichts weiter...
    • Lumpi schrieb:

      Genau, schließt den thread, bevor man hier noch weiter diskutiert. @Glory_Angel, vielleicht bringst du konstruktive Argumente gegen unsere Meinungen...

      Schließt den thread bevor noch mehr Leute sagen was die selbst teile der Regierung oder Parteien von sich geben #DieGrünen...
      Es hat hier niemand meines Erachtens einen angestiftet mit dem kiffen anzufangen.
      Es wird diskutiert über eine Aussage eines Vorstandes der Kriminalbeamten.... Nichts weiter...
      Ist auch so. Hier wird diskutiert was es für nachteile und vorteile hat was die Behörden, Parteien sagen ob es stimmen könnte und was sich alles ändert wenn es aufgehoben wird. Wir haben schon z.b gehört das die sache mit den Schwarzmarkt entlasten nicht wirklich so stimmen könnte.


      Gory_Angel schrieb:

      Langsam artet das ganze hier in eine Drogenverherrlichende Richtung aus! Denkt mal an unsere Nutzungsbedingungen und Clanphilosophie.


      @Kolbaxx @Nanarya @MoneyBoi @Peachy Schließt mal diesen Thread, bevor das hier noch weitergeht.
      Ich sage dazu immer das ist ein Infomationsthema für leute die es nicht wissen und man kann seine meinung dazu geben ich würde niemals ein Thread öffnen wo sich anfangen alle gegenseitig dazu anzustiften oder wie toll das wäre oder so, hier von hat niemand was gesagt.
      Und ich bin mir ziemlich sicher wenn dieser Thread darauf basiert wie du schon sagst, dann hätte der Managment Bereich schon vorher eingegriffen und das Thema geschlossen



      Ich glaube ich sollte meine eigene Richtlinie mit @Peachy @Ghoul__Arima eröffnen für Threads die ich erstelle, wo ich dick und fett hervorhebe das kein Thread auf anstiftung, positive Themen (indemfall mit den Cannabis thema) etc. ist sondern jedeglich nur Infomationen beinhaltet und Meinungen, diskussionen natürlich erlaubt sind und man sich gedanken macht was es für uns bedeutet wenn es sich ändert.
    • Wir befinden uns im Thema Gesellschaft & Politik, der einzige Ort an dem aktuelles rund um die Welt diskutiert werden kann. Das hier etwaige heiße Themen durchaus besprochen werden, liegt auf der Hand.
      Die Thematik ist solange in Ordnung, wie keiner davon spricht wie hart er darauf abfährt.
      Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich hier keinen Verstoß gegen unsere Clan- oder Forenregeln erkennen.
      Cyber Warriors Multigaming Clan since 2012
      Facebook | Instagram | Twitter | Twitch | YouTube
      TS³IP: voice.cywa.eu